Sachgebietsleiter*in für die Abteilung Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung - Eingliederungshilfe (m/w/d)

Sozialamt
Kennzahl: 50/0081/2021
Vollzeit
Bewerbungsfrist: 09.12.2021


Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachgebietsleiter*in (m/w/d) für das Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Das Sozialamt organisiert mit derzeit ca. 500 Mitarbeitenden vielfältige soziale Leistungen in der Landeshauptstadt Stuttgart. In sieben Abteilungen leisten motivierte und engagierte Teams einen wichtigen Beitrag für die soziale und gesellschaftliche Teilhabe aller Stuttgarter*innen.

Die seit dem 1. Januar 2020 bestehende Abteilung Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung – Eingliederungshilfe organisiert sämtliche Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) für das gesamte Stadtgebiet. Die Mitarbeitenden beraten und unterstützen in fünf Teams rd. 4.200 Stuttgarter*innen mit Behinderung, ermitteln den individuellen Hilfebedarf und koordinieren die Leistungen im Rahmen der Eingliederungshilfe und Teilhabe (SGB IX). Es erwartet Sie eine sehr verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe, die Möglichkeit, an einem innovativen Konzept zur Umsetzung und Weiterentwicklung des Bundesteilhabegesetzes mitzuwirken und eine inklusive Stuttgarter Stadtgesellschaft mitzugestalten.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Dienst- und Fachaufsicht für eines von vier Sachgebieten mit einem multiprofessionellen und engagierten Team, Freude an einer fachlichen gemeinsamen Abstimmung  
  • aktive Mitwirkung an der Gestaltung der Prozesse im Rahmen der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG), Verantwortung für die ordnungsgemäße Aufgabenerledigung, insbesondere die fachliche Beratung und Anleitung der Fallmanager*innen mit integrierter Sachbearbeitung
  • Kooperation und Vernetzung mit den mit dem Thema befassten Bereichen des Sozialamts und der Stadtverwaltung sowie für das wirkungsorientierte Berichtswesen und für Controllingdaten
  • Finanz- und Steuerungsverantwortung für die Leistungsgewährung des Sachgebietes sowie für das wirkungsorientierte Berichtswesen und für Controllingdaten, Mitwirkung an der gemeinsamen Steuerungsaufgabe der Rehabilitationsleistung nach SGB IX
  • Gestaltung der Prozesse im Rahmen der Umsetzung des BTHG bei der Landeshauptstadt Stuttgart inklusive der Teilnahme an (über-)regionalen Arbeitsgruppen mit
  • Beschwerdemanagement und Vorbereitung von Widerspruchsentscheidungen
  • Kooperation und Vernetzung mit amtsinternen und -externen Schnittstellen wie Leistungserbringern, anderen Rehabilitationsträgern, Institutionen und weiteren Beteiligten ist ein Teil Ihrer Arbeit
  • Leistungsberechtigte Personen sind unsere Auftraggeber*innen, welche unter Anwendung der Fachkonzepte der Sozialraumorientierung und des Case Managements in der selbstbestimmten Lebensgestaltung unterstützt werden

Ihr Profil:

  • Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt*in (FH) (m/w/d), Bachelor of Arts (Public Management), Bachelor of Arts (Studiengang Sozialwirtschaft/Sozialmanagement/Soziale Arbeit/Sozialwesen/Sozialpädagogik), Diplom-Sozialarbeiter*in (FH/BA) (m/w/d), Diplom-Sozialpädagoge*in (FH/BA) (m/w/d) oder Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d)
  • fundierte Fachkenntnisse in den einschlägigen Vorschriften der Sozialgesetzbücher, in Verbindung mit fachlicher Erfahrung in der Sozialleistungsgewährung und mehrjährige Berufserfahrung in der Eingliederungshilfe
  • Kenntnisse über die Fachkonzepte der Sozialraumorientierung und des Case Managements
  • Führungs- und Leitungskompetenz, die Fähigkeit konzeptionell zu arbeiten, Projekterfahrung und Methodenkompetenz
  • Kunden- und Mitarbeiterorientierung, Eigeninitiative, Zielstrebigkeit, Entscheidungsfreude sowie Verantwortungsbereitschaft
  • hohe Sozialkompetenz, die Bereitschaft im Team zu arbeiten und die Fähigkeit, mit Kritik und Konflikten konstruktiv umzugehen
  • Mitwirkung an einem innovativen, sozialräumlichen Konzept zur Umsetzung des BTHG und an der Gestaltung einer inklusiven Stuttgarter Stadtgesellschaft
  • sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, Kommunikationsfähigkeit sowie eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

 Freuen Sie sich auf:

  • vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeiten, selbstständiges Arbeiten
  • ein multiprofessionelles und engagiertes Team, mit strukturierter Einarbeitung
  • regelmäßigen fachlichen Austausch in kollegialer und angenehmer Arbeitsatmosphäre
  • sicheren, modernen Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein bezuschusstes Firmenticket

Der Dienstposten ist in Besoldungsgruppe A 13 gD bewertet. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Stöhr unter 0711 216-21398 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Reibetanz unter 0711 216-59076.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 09.12.2021 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 50/0081/2021 an das Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Organisation und Personal, Eberhardstraße 33, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.