Verwaltungsleiter*in für das Carl-Zeiss-Planetarium Stuttgart (m/w/d)

Kulturamt
Kennzahl: 41/0056/2021
Teilzeit 75 %
Bewerbungsfrist: 02.12.2021


Wir suchen zum 1. Januar 2022 eine*n Verwaltungsleiter*in (m/w/d) für das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Carl-Zeiss-Planetarium. Die Stelle ist in Teilzeit (75 %) und im Rahmen einer Elternzeit bis 14. Dezember 2022 befristet zu besetzen.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Das Carl-Zeiss-Planetarium ist eines der größten Planetarien Deutschlands. Es verfügt über eine moderne digitale 360° Fulldome Video-Projektionsanlage, die komplexe Formen der Wissenschaftsdarstellung ermöglicht. Es zieht jährlich etwa 120.000 Besucher*innen in seinen Bann. Neben den Vorführungen wird das Planetarium für besondere Events und spezielle Präsentationen genutzt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung des Sachgebiets Verwaltung mit Planung und Steuerung des Personaleinsatzes
  • Rechnungswesen mit Haushaltsüberwachung, Budgetkontrolle, Leitung der Zahlstelle, Bestellungs- und Rechnungsfreigabe etc.
  • Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern (Ansprechpartner*in (m/w/d), Koordination etc.)
  • Organisation und Koordination von Sonderveranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit (Erstellen von Pressemitteilungen sowie des Programmheftes etc.)
  • Arbeitssicherheit (z. B. Gefährdungsbeurteilungen)
  • Beantwortung von Sonderanfragen, Beschwerdemanagement
  • Erstellen von Statistiken

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d) mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II (Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d)) oder aktueller Teilnahme, eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts - Public Management, zum/zur Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d), zum/zur Diplom-Betriebswirt*in (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation
  • einschlägige Berufserfahrung möglichst in der öffentlichen Verwaltung
  • SAP-Kenntnisse sowie sichere Anwendung von MS-Office-Programmen, insbesondere Excel
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, hohe Kommunikationskompetenz sowie ausgeprägte Teamfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • neben der fachlichen Kompetenz erwarten wir eine strukturierte Arbeitsweise, hohes Verantwortungsbewusstsein, sicheres Auftreten und Organisationstalent
  • die Bereitschaft zu gelegentlicher Mehrarbeit und zu Arbeit an Wochenenden und in den Abendstunden setzen wir voraus
  • Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit unter Verwendung einschlägiger Programme (z.B. Adobe Indesign) sind von Vorteil

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein bezuschusstes Firmenticket

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Dr. Lemmer unter 0711 216-89015 oder uwe.lemmer@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Jäger unter 0711 216-80037 oder joachim.jaeger@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 02.12.2021 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 41/0056/2021 an das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Eichstraße 9, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.