Sachbearbeiter*in Eignungsprüfung der Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle (m/w/d)

Amt für öffentliche Ordnung
Kennzahl: 32/0073/2021
Vollzeit/Teilzeit


Wir suchen baldmöglichst mehrere Sachbearbeiter*innen (m/w/d) im Team Eignungsüberprüfung bei der Kfz- Führerscheinstelle des Amtes für öffentliche Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stellen sind unbefristet.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Das Amt für öffentliche Ordnung ist eines der großen Ämter der Stadtverwaltung mit rund 1.000 Mitarbeitenden in vier Abteilungen und jährlich rund 800.000 persönlichen Bürgerkontakten. Die Dienststelle für Kfz-Zulassungs- und Führerscheinangelegenheiten in Stuttgart-Feuerbach umfasst über 100 Mitarbeitende und ist für die Zulassung von Kraftfahrzeugen und allen damit notwendigen Angelegenheiten sowie für die Erteilung, Erweiterung, Umschreibung, Neuerteilung oder den Umtausch von Fahrerlaubnissen einschließlich der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung zuständig. Es handelt sich um eine Dienststelle mit umfangreichen Bürgerkontakten. Bürgernähe und wertschätzender Umgang haben deshalb einen sehr hohen Stellenwert.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Überprüfung der Kraftfahreignung von Fahrerlaubnisbewerber*innen und Fahrerlaubnisinhaber*innen (z.B. Alkohol- und Drogenkonsument*innen und Personen mit körperlichen, altersbedingten und psychischen Eignungsmängeln)
  • Anordnung von fachärztlichen oder medizinisch-psychologischen Untersuchungen (MPU) einschließlich Auswertung der Gutachten
  • Anordnung von Auflagen, Nachuntersuchungen und Beschränkungen zur Fahrerlaubnis
  • Entziehung der Fahrerlaubnis einschließlich der Durchführung des Verwaltungszwangs
  • Bearbeitung und Entscheidung der Anträge auf erneute Erteilung der Fahrerlaubnis
  • Bearbeitung von Rechtsmitteln in Vor- und Aussetzungsverfahren
  • Fertigen von Stellungnahmen in Klageverfahren
  • Fertigen von Widerspruchsbescheiden bei Widersprüchen gegen Gebührenbescheide

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Studium des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes mit dem Abschluss als Bachelor of Arts in Public Management bzw. als Diplomverwaltungswirt*in (FH) (m/w/d) oder Abschluss als Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d) mit bereits abgeschlossenem Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) oder
  • Beamt*innen (m/w/d) mit Ausbildung im mittleren Verwaltungsdienst und bereits erfolgtem Aufstieg in den gehobenen Verwaltungsdienst oder besonders qualifizierte Beamt*innen (m/w/d) im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst, die sich mindestens im zweiten Beförderungsamt (A 8) befinden und Interesse am Aufstieg in den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (unter Beachtung der Voraussetzungen nach § 22 LBG) haben
  • sichere Rechtsanwendung im allgemeinen Verwaltungsrecht sowie Kenntnisse im Bereich der Ordnungsverwaltung sind von Vorteil
  • Berufserfahrung in einem publikumsintensiven Bereich sind wünschenswert
  • engagierte Persönlichkeit mit Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsvermögen auch in konfliktträchtigen Gesprächen und im Umgang mit dem Publikum, mit Jurist*innen und anderen Behörden
  • Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten sowie zur kooperativen Zusammenarbeit im Team
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein bezuschusstes Firmenticket
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Öffnungszeiten und Terminvereinbarung
  • ein selbständiges Arbeiten in einem engagierten Team

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 10 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Franke unter 0711 216-98220 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Tratz unter 0711 216-93110.


Bewerbungen richten Sie bitte an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papier-Bewerbung unter Angabe der Kennzahl 32/0073/2021 an das Amt für öffentliche Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart, Eberhardstraße 39, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.