Sachgebietsleitung bei der Dienststelle Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht (m/w/d)

Amt für öffentliche Ordnung
Kennzahl: 32/0055/2021
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 30.09.2021


Wir suchen baldmöglichst mehrere Sachgebietsleitungen für die Dienststelle „Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht“ der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stellen sind unbefristet.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Das Amt für öffentliche Ordnung ist eines der großen Ämter der Stadtverwaltung mit rund 1.000 Mitarbeitenden in vier Abteilungen und jährlich rund 800.000 persönlichen Bürgerkontakten. Die Abteilung Einwohnerangelegenheiten umfasst die Dienststelle "Bürgerbüros" und die Dienststelle "Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht". Die Dienststelle "Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht" ist für rund 160.000 ausländische Bürger*innen zuständig. Sie ist in fünf Sachgebiete mit über 150 Mitarbeitenden organisiert, die täglich Anliegen von mehreren hundert ausländischen Bürger*innen bearbeiten.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung eines Sachgebiets mit derzeit ca. 20 bzw. 40 Mitarbeitenden einschließlich Dienst- und Fachaufsicht und fachliche Koordination der Tätigkeit und Sicherung einer einheitlichen Aufgabenerledigung innerhalb des Sachgebietes
  • Auswertung und Umsetzung von Erlassen, Verwaltungsvorschriften, Gerichtsentscheidungen
  • Erledigung von Sonderaufgaben, Bearbeiten bedeutender, tatsächlich oder rechtlich schwieriger Fälle
  • Fertigung von Stellungnahmen grundsätzlicher Art sowie Beantwortung von Gemeinderatsanfragen und seinen Ausschüssen, von Entwürfen für OB-/BM-Schreiben, Vorlageberichte an das Regierungspräsidium und von Petitionsberichten
  • Allgemeiner Schriftverkehr von grundsätzlicher Bedeutung oder besonderer Auswirkung im Einvernehmen mit der Dienststellenleitung
  • Koordination von Verwaltungsrechtssachen mit den Amtsjurist*innen
  • Unterstützung der Dienststellenleitung; Vertretung der Dienststelle in Arbeitskreisen und Fachtagungen, Zusammenarbeit mit den kommunalen Spitzenverbänden

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d); abgeschlossener Bachelor „Public Management“; Verwaltungswirt*in (m/w/d) mit abgeschlossenen Aufstieg in den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst; Verwaltungsangestellte*r (m/w/d) mit abgeschlossener Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) (Angestelltenlehrgang II)
  • Sie verfügen über eine langjährige Berufserfahrung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes sowie über eine ausgeprägte Führungskompetenz mit Führungserfahrung
  • Sie haben sehr sichere Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und im Ausländer- und/oder Asylrecht
  • Sie überzeugen durch Ihre Persönlichkeit mit einem sichereren und überzeugenden Auftreten, einer ausgeprägten Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit sowie Verhandlungs- und Durchsetzungsvermögen. Sie scheuen sich nicht im Rahmen Ihrer Zuständigkeiten Entscheidungen zu treffen
  • Sie nennen eine hohe Leistungsmotivation Ihr Eigen. Sich schnell in einen neuen Aufgabenbereich und Sachverhalte einzuarbeiten, aber auch bei besonders hohem Arbeitsanfall effektiv und überlegt zu handeln sind für sie selbstverständlich
  • zu Ihren Stärken zählen ein gutes Organisationsgeschick, eine strukturierte Arbeitsweise sowie die Fähigkeit Arbeitsabläufe zu analysieren, zu optimieren und umzusetzen. Es fällt Ihnen leicht zielorientierte Problemlösung zu finden.

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Öffnungszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine attraktive betriebliche Altersvorsorge für Beschäftigte
  • ein bezuschusstes Firmenticket

Wir bieten Ihnen Dienstposten, die in Besoldungsgruppe A 13 gD bewertet sind. Derzeit stehen eine Planstelle in A 13 gD und eine Planstelle in A 12 gD zur Verfügung. Die Hebung der A 12 Stelle wurde beantragt. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Barth unter 0711 216-91820 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Dalgic unter 0711 216-93116.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30.09.2021 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 32/0055/2021 an das Amt für öffentliche Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart, Eberhardstraße 39, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.