Inklusionsfachkraft im Rahmen des Projektes „Eine Kita für alle in Stuttgart“ (m/w/d)

Jugendamt
Kennzahl: 51-01/0048/2021
Teilzeit 40 % - 60 %
Bewerbungsfrist: 19.09.2021


Wir suchen baldmöglichst eine Inklusionsfachkraft für die Tageseinrichtungen für Kinder Burgherrenstraße 40-42 (40%) / Dr.-Herbert-Czaja-Weg 10 (20%) des Jugendamtes der Landeshauptstadt Stuttgart.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Die gemeinsame Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderungen ist gesetzlicher Auftrag, wird in der UN-Kinderrechtskonvention gefordert und in den städtischen Tageseinrichtungen in Form der Einzelintegration seit vielen Jahren gelebt. Das Jugendamt beteiligt sich am trägerübergreifenden Modellprojekt „Eine Kita für alle in Stuttgart“.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • individuelle und situationsorientierte Begleitung von 3 Kindern mit erhöhtem Förderbedarf und die Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Kooperation mit dem Team der jeweiligen Einrichtung und fachliche Unterstützung der pädagogischen Fachkräfte
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung des Themas Inklusion beim städtischen Träger
  • trägerübergreifende Zusammenarbeit und die Erstellung von Dokumentationen im Verlauf des Projektes

Ihr Profil:

  • Sozialarbeiter*in (m/w/d) bzw. Sozialpädagoge*in (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung, Kindheitspädagoge*in (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung, Erziehungswissenschaftler*in (m/w/d), Heilpädagoge*in (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung
  • Erzieher*in (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Begleitung von Kindern mit besonderem Förderbedarf
  • fundierte Kenntnisse über die Anforderungen in der Arbeit mit Kindern mit erhöhtem Unterstützungsbedarf
  • gute Kommunikations- und Kontaktgestaltung im Umgang mit externen Partnern
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Vernetzung mit internen und externen Kooperationspartnern und Fachberatungsstellen
  • Kritik- und Konfliktfähigkeit

Freuen Sie sich auf:

  • eine zukunftssichere Beschäftigung
  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein bezuschusstes Firmenticket
  • betriebliche Altersvorsorge und Jahressonderzahlung
  • Supervision

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe S 9 TVöD SuE.

Das Modellprojekt ist befristet bis zum 31. August 2024.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Braungart unter 0711 216-88039 oder jutta.braungart@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Wörz unter 0711 216-25323 oder melanie.woerz@stuttgart.de.

Weitere Informationen zu den Einrichtungen:    

https://www.stuttgart.de/leben/bildung/kitas/tageseinrichtung-fuer-kinder-burgherrenstrasse.php

https://www.stuttgart.de/leben/bildung/kitas/tageseinrichtung-fuer-kinder-dr.herbert-czaja-weg-10.php

Weitere Informationen zum Träger Jugendamt Stuttgart: https://www.stuttgart.de/komm-zu-uns/


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 19.09.2021 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 51-01/0048/2021 an das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Personalmarketing und -gewinnung, Wilhelmstraße 3, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.