Ingenieur/-in für den Bereich "Technischer Grund- und Bodenwasserschutz" (m/w/d)

Amt für Umweltschutz
Kennzahl: 36/0013/2021
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 06.05.2021


Wir suchen baldmöglichst eine/-n Ingenieur/-in (m/w/d) für den Bereich „Technischer Grund- und Bodenwasserschutz“ für das Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist befristet bis zum 31. Januar 2025.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Bei der Abteilung Immissions-, Bodenschutz-, Wasserrechts- und Abfallrechtsbehörde des Amts für Umweltschutz ist die befristete Stelle eines/-r Sachbearbeiters/-in (m/w/d) im Bereich „Technischer Boden- und Grundwasserschutz“ zur wasserwirtschaftlichen Überwachung von großen Bauvorhaben, die das Grundwasser erschließen, zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • die Überwachung baulicher Eingriffe
  • die wasserwirtschaftliche Früherkennung und Minimierung von Risiken
  • die Mitwirkung/Aufsicht bei der Beseitigung von wasserwirtschaftlichen Problemen in der Bauphase, Prüfung von Ausführungsplanungen und Sondervorschlägen und von Anpassung bereits erteilter Wasserrechte im laufenden Baubetrieb von großen Bauvorhaben
  • die Wahrnehmung von Baustellenbesprechungen
  • die Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen
  • das Anfordern und Prüfen von gutachterlichen Berichten und Messdaten
  • die Kontrolle der vorhabenspezifischen Eigen- und Fremdüberwachung

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Diplom-Ingenieur/-in (m/w/d) bzw. M. Sc. Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Wasserwirtschaft oder Geotechnik oder Diplom-Geologe/-in (m/w/d) bzw. M. Sc. Geowissenschaften mit dem Schwerpunkt Ingenieurgeologie oder Diplom-Ingenieur/-in (m/w/d) bzw. M. Sc. mit anderen grundwasser- oder bautechnisch orientierten Studiengängen (z.B. Umweltschutz, Hydro Science)
  • fundierte Fachkenntnisse in Grundbau- und Bodenmechanik, Hydraulik, Baubetrieb, Wasserversorgungstechnik und Brunnenbau sowie im Bereich Wasser- und Schadstoffchemie
  • einschlägige Berufserfahrung im wasserwirtschaftlichen Gutachterwesen sowie der wasserwirtschaftlichen Bauüberwachung von Großprojekten mit Erfahrungen in der fachbehördlichen Beurteilung wasserwirtschaftlicher Eingriffe
  • die Stelle erfordert ein besonderes Engagement und einen souveränen Umgang mit Arbeitsspitzen, da die Tätigkeit nicht im Voraus planbare Kontrollen sowie die kurzfristige Wahrnehmung von Vor-Ort-Terminen auf Baustellen beinhaltet
  • gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksfähigkeit und EDV-Kenntnisse in MS-Office-Produkten
  • Kenntnisse der regionalen Geologie und Hydrogeologie sind von Vorteil

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein bezuschusstes Firmenticket

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 14 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Prof. Dr. Wolff unter 0711 216-88416 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Maile unter 0711 216-88626.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 06.05.2021 an unser Online-Bewerberportal.



Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 36/0013/2021 an das Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart, Gaisburgstraße 4, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.