Fachreferent/-in für das Fachgebiet kulturelle Stadtentwicklung (m/w/d)

Kulturamt
Kennzahl: 41/0014/2021
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 14.05.2021


Wir suchen baldmöglichst eine/-n Fachreferenten/-in (m/w/d) für das neue Fachgebiet Kulturelle Stadtentwicklung beim Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Abteilung Kulturförderung. Die Stelle ist zunächst befristet bis 31. Dezember 2026.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Zentrale Aufgabe des Kulturamts bei der kulturellen Stadtentwicklung ist es, kulturelle Bauvorhaben insbesondere im neuen Quartier Rosenstein entsprechend den Vorgaben der Kulturpolitik inhaltlich zu begleiten und mit allen Beteiligten umzusetzen. Gegenwärtig stehen neben grundsätzlichen und bereichsübergreifenden Überlegungen zur kulturellen Stadtentwicklung insbesondere Standortüberlegungen und Planungsvorbereitungen für einen Neubau für das Linden-Museum, ein Haus der Kulturen und ein Konzerthaus auf der Agenda. Als Fachreferent/-in (m/w/d) koordinieren Sie sämtliche damit verbundenen Fragestellungen gemeinsam mit den jeweiligen Beteiligten innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung sowie mit den verschiedenen Nutzervertretern/-innen (m/w/d).

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Konzeptentwicklung, Projektsteuerung und Erarbeitung von Vorschlägen im Bereich kulturelle Stadtentwicklung, insbesondere für das Projekt Quartier Rosenstein
  • Gestaltung und Organisation kultureller Teilhabe
  • Koordination und Vertretung der Belange des Kulturamtes hinsichtlich kultureller Baumaßnahmen
  • Beratung potentieller Nutzergruppen, u. a. bei Standortsuche, Machbarkeitsstudien, Betreibermodellen
  • Organisation und Leitung von ämterübergreifenden Arbeitsgruppen und projektbezogenen Expertenrunden; Vertretung der Abteilung Kulturförderung in Gremien und Beteiligungsprozessen
  • Vernetzung der Stuttgarter Szenen bzw. Nutzervertreter/-innen (m/w/d) bzgl. ihrer Raumbedarfe, Bündelung in entsprechenden Nutzungskonzeptionen und Beratung in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Fachreferenten/-innen (m/w/d)
  • konzeptionelle Weiterentwicklung des Förderfonds Kunst im öffentlichen Raum
  • Koordination von Studien zur kulturellen Stadtentwicklung (Kulturkataster)
  • Erstellen von Unterlagen für die Verwaltungsspitze, insbesondere Verfassen von Redeentwürfen und Gemeinderatsvorlagen
  • weitere abteilungsübergreifende Aufgaben nach Zuweisung durch die Amts- oder Abteilungsleitung

Eine Anpassung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • ein mit Magister, Diplom oder Master abgeschlossenes Hochschulstudium in den Fachrichtungen Städtebau/Raumplanung/Architektur mit einschlägiger mehrjähriger Berufserfahrung im kulturellen Bereich oder
  • ein mit Magister, Diplom oder Master abgeschlossenes Hochschulstudium in einem kulturellen Arbeitsfeld mit einschlägiger mehrjähriger Berufserfahrung in den Bereichen Stadtplanung, Raumplanung oder Architektur
  • Erfahrung in konzeptionellem Arbeiten sowie die Fähigkeit, strategisch zu denken und zu handeln
  • Organisationsvermögen
  • Teamfähigkeit sowie ausgesprochen hohe Kommunikationskompetenz
  • strukturiertes, ergebnisorientiertes Arbeiten sowie einen präzisen und flüssigen Schreibstil
  • Erfahrungen mit komplexen Verhandlungen, Moderations- und Beteiligungsverfahren sowie berufliche Erfahrungen in einer öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil

Die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, gelegentlich auch abends und an den Wochenenden, wird vorausgesetzt.

Freuen Sie sich auf:

  • ein interessantes und interdisziplinäres Aufgabenspektrum im Rahmen der Entwicklung eines neuen Arbeitsgebietes
  • ein engagiertes Team
  • gleitende Arbeitszeiten
  • ein bezuschusstes Firmenticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen die Abteilungsleiterin Frau Vogel-Schuster unter 0711 216-80015 oder Sabine.Vogel-Schuster@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Fritz unter 0711 216-80034 oder Susanne.Fritz@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 14.05.2021 an unser Online-Bewerberportal.



Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 41/0014/2021 an das Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Eichstraße 9, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.