Ärztliche Leitung des Sachgebietes Amtsärztlicher Dienst (m/w/d)

Gesundheitsamt
Kennzahl: 53/0017/2021
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 03.06.2021


Wir suchen baldmöglichst eine Sachgebietsleitung für das Sachgebiet Amtsärztlicher Dienst im Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet.

Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Arbeiten bei der und für die Landeshauptstadt Stuttgart.

Das Gesundheitsamt schützt und fördert die Gesundheit der Stuttgarter Bevölkerung. Hier arbeiten derzeit mehr als 200 Beschäftigte in künftig fünf Abteilungen mit den Schwerpunkten: Amtsärztlicher Dienst, Infektionsschutz, Trinkwasser- und Umwelthygiene, Sozialdienste für besondere Zielgruppen, Kinder-, Jugend- und Zahngesundheit, Gesundheitsförderung und Planung. Nicht nur der akute Schutz der Bevölkerung bei einer pandemischen Lage hat eine essentielle Bedeutung, sondern auch künftig in verstärktem Maße der vorbeugende Gesundheitsschutz der Stadtbevölkerung.

Im Sachgebiet Amtsärztlicher Dienst werden für öffentliche Auftraggeber, städtische Ämter und andere Behörden ärztliche Gutachten, Stellungnahmen und Zeugnisse erstellt. Zum Leistungsspektrum gehören zudem die Mitwirkung bei der Heimaufsicht, die amtsärztliche Leichenschau sowie die Heilpraktikerüberprüfung und Überwachung bei möglicher unerlaubter Ausübung der Heilkunde.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • fachliche und organisatorische Leitung des Sachgebietes Amtsärztlicher Dienst
  • die Leitungstätigkeit beinhaltet u.a. die Dienst- und Fachaufsicht im Sachgebiet, d.h. Personaleinteilung, Einsatzplanung und fachliche Beratung, das Führen von Mitarbeitergesprächen oder anlassbezogenen Führungsgesprächen, die Mitwirkung bei Stellenausschreibungen und Personalauswahl sowie die Leitung von Teamsitzungen, Berufsgruppenbesprechungen und die Teilnahme an Sachgebietsleitungsbesprechungen
  • Amtsärztliche Begutachtungen
  • Durchführung der Heilpraktikerüberprüfungen und Stellungnahmen zur unerlaubten Ausübung der Heilkunde
  • die Leichenschau vor Feuerbestattung
  • Teilnahme am Wochenendbereitschaftsdienst nach dem Infektionsschutzgesetz.

Änderungen im Aufgabenzuschnitt sind möglich.

Ihr Profil:

  • Facharzt/-ärztin (m/w/d) für Öffentliches Gesundheitswesen oder
  • Facharzt/-ärztin (m/w/d) für Psychiatrie oder Facharzt/-ärztin (m/w/d) für Psychiatrie und Psychotherapie oder
  • eine abgeschlossene Weiterbildung als Facharzt/-ärztin (m/w/d) vorzugsweise für innere Medizin, Allgemeinmedizin, Orthopädie oder
  • eine andere abgeschlossene Facharztweiterbildung
  • oder Arzt/Ärztin (m/w/d) ohne abgeschlossene Weiterbildung mit klinischer Erfahrung in den oben genannten Fachgebieten
  • Sie arbeiten gerne selbstständig, verantwortungsbewusst und haben Freude an der Arbeit
  • Sie verfügen über eine gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift und allgemeine Anwenderkenntnisse im MS-Office-Paket
  • Sie sind freundlich und empathisch gegenüber unserer Klientel aus Risikogruppen, verschiedenen Kulturen und unterschiedlichen sozialen Schichten
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Fähigkeit zur Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team mit medizinischem Assistenzpersonal, Verwaltungsangestellten (m/w/d), Ärzten/-innen (m/w/d) sowie Externen.

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein bezuschusstes Firmenticket
  • gleitende Arbeitszeiten
  • einen Arbeitsplatz, der mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichbar ist

Wir weisen darauf hin, dass alle Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren wurden, gemäß Masernschutzgesetz vor Einstellung mindestens zwei Masern-Schutzimpfungen oder ein ärztliches Zeugnis über eine ausreichende Immunität gegen Masern nachweisen müssen. Liegt eine medizinische Kontraindikation vor, muss diese durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden.

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 15 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 15 TVöD. Zusätzlich wird eine unbefristete Arbeitsmarktzulage von 20 % der Entgeltgruppe in Stufe 2 gewährt.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Dr. Bühler unter 0711 216-59327 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Herr Plesch unter 0711 216-59305.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 03.06.2021 an unser Online-Bewerberportal.



Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 53/0017/2021 an das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Schloßstr. 91, 70176 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.