Ausbildung bei der Stadt
Notfallsanitäter/-in (m/w/d)

Branddirektion der Landeshauptstadt Stuttgart
Kennzahl: 371A/3701/2021
Vollzeit 100 %
Schulabschluss: Mittlere Reife
Bewerbung möglich: Nein

Die Branddirektion ist ein Amt der Stadtverwaltung und stellt in der Feuerwehr Stuttgart die Abteilung Berufsfeuerwehr mit ca. 550 Beschäftigten auf fünf Feuerwachen, in vier Fachabteilungen, in der Integrierten Leitstelle und im Aus- und Fortbildungszentrum. Die Feuerwehr Stuttgart besteht neben der Abteilung Berufsfeuerwehr aus 24 aktiven Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr mit derzeit ca. 1.100 Angehörigen. Sie ist zudem die einzige Feuerwehr in Baden-Württemberg, die im medizinischen Rettungsdienst mit Notarzteinsatzfahrzeug und Rettungswagen mitwirkt.

Ausbildungsinhalte:

  • Maßnahmen der Sicherung und Gefahrenabwehr an Einsatzstellen
  • Beurteilung von Verletzten und Erkrankten
  • Einleitung und Mitwirkung bei der medizinischen Versorgung von Notfallpatienten
  • Durchführung und Dokumentation eines qualifizierten und patientengerechten Transports
  • Zusammenarbeit mit Patienten, Angehörigen und Dritten
  • Zusammenarbeit mit anderen Behörden, Organisationen und Berufsgruppen an Einsatzstellen

    Die Ausbildung zur Notfallsanitäterin oder zum Notfallsanitäter findet an drei Lernorten, in der Berufsfachschule, in Krankenhäusern und auf der Lehrrettungswache statt.

    Ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung ist die Teilnahme am Einsatzdienst.

    Voraussetzungen:

    • Vollendung des 18. Lebensjahrs zum Ausbildungsbeginn
    • Mittlerer Schulabschluss oder Hauptschulabschluss bzw. gleichwertiger Schulabschluss mit einer erfolgreich abgeschlossenen zweijährigen Berufsausbildung
    • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
    • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B; eine Fahrerlaubnis Klasse C1 oder höher ist wünschenswert

    Wir erwarten darüber hinaus:

    • Persönliche Voraussetzungen für die Berufung in das Beamtenverhältnis
    • Gesundheitliche Eignung für den feuerwehrtechnischen Dienst inklusive der Eignung nach dem arbeitsmedizinischen Grundsatz G26.3 für Tätigkeiten mit Atemschutzgeräten

    Wir bieten:

    • eine vollständige Ausbildung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter gemäß Notfallsanitätergesetz (NotSanG)
    • Leistungen des öffentlichen Dienstes nach TVAöD-P

    Bei entsprechender Leistung und Eignung sowie bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen streben wir an, dich in ein Beamtenverhältnis zu übernehmen und dich in einer 19-monatigen Aus- und Fortbildungszeit zur Feuerwehrbeamtin/zum Feuerwehrbeamten des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes weiterzuqualifizieren. In der Übergangszeit nach Abschluss der Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/-in bis zur Einstellung in den Vorbereitungsdienst für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst wollen wir dich zu den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes nach TVöD-P befristet als Notfallsanitäter/-in im medizinischen Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr Stuttgart weiterbeschäftigen.

    Ausbildungsbeginn:

    1. Oktober jeden Jahres

    Ansprechpartner:

    Herr Marco Hund (Teamleitung Medizinischer Rettungsdienst)
    Telefon 0711 216-75016
    E-Mail: poststelle.37-rettungsdienst-leitung@stuttgart.de

    Frau Renate Scheel (Personal/Organisation)
    Telefon 0711 216-73111
    E-Mail: 37-bewerbungsanfragen@stuttgart.de



    Die Landeshauptstadt Stuttgart ist eine der größten Arbeitgeberinnen der Region und bildet in über 40 Berufen in den unterschiedlichsten Bereichen aus: vom Büro- und Verwaltungsmanagement über gewerblich-technische Berufe bis hin zur Krankenpflege. Sie bietet zudem duale Studiengänge mit Bachelor of Arts-Abschlüssen an. Wer auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und qualifizierten Ausbildung ist, die sehr gute Zukunftschancen eröffnet, der ist bei der Landeshauptstadt Stuttgart an der richtigen Adresse.

    Informationen zu allen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen der Landeshauptstadt Stuttgart findest du im Internet unter www.stuttgart.de/ausbildung.


    Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern.