Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sachbearbeiter*in für das Team Elternbeiträge (m/w/d)

Jugendamt
Kennzahl: 51-V/0009/2023
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 12.02.2023


Wir suchen zum 01.03.2023 eine*n Sachbearbeiter*in für das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Dienststelle Haushalt, Gebühren und Rechnungswesen der Abteilung Verwaltung ist im Jugendamt zuständig für die Aufstellung und Einhaltung des Haushaltsplans mit einem Gesamtvolumen von rund 700 Mio. Euro, für die Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung des gesamten Jugendamtes sowie für die Erhebung von Elternbeiträgen und -entgelten für den Besuch der rund 200 städtischen Tageseinrichtungen für Kinder und Angeboten der Schulkindbetreuung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellung von Bescheiden bzw. Entgeltrechnungen
  • Bearbeitung von An-/ Um- und Abmeldungen
  • Prüfung und Gewährung von Befreiungen bzw. Ermäßigungen aufgrund des Nachweises einer Bonuscard bzw. Familiencard sowie Rückforderung von Elternbeiträgen/Entgelten bei Wegfall des Befreiungs-/ Ermäßigungstatbestandes
  • Fehlerbereinigung in Zusammenarbeit mit den Tageseinrichtungen für Kinder/Schülerhäusern bzw. Ganztagesschulen und der Stadtkämmerei
  • Entgegennahme von Beschwerden
  • Prüfung bzw. Vorbereitung der Prüfung der Sachverhalte und der Rechtslage und Beantwortung von Beschwerden nach Vorgaben bzw. Vorlagen
  • telefonische und persönliche Beratung der Eltern und Erziehungsberechtigten (Sprechzeiten)

Ihr Profil:

  • Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbare dreijährige Berufsausbildung oder
  • Beamt*in des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder
  • Angestelltenlehrgang I und
  • möglichst Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht bzw. SGB I, SGB VIII, SGB X
  • eine sichere Anwendung der gängigen MS-Office Programme sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in anwendungsspezifische Verfahren
  • möglichst Anwendungskenntnisse in SAP R/3
  • hohe Serviceorientierung und Kommunikationsfähigkeit
  • Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung ist wünschenswert

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • einen Arbeitsplatz in der Stuttgarter Innenstadt
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle und gleitende Arbeitszeit
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • Beschäftigte erhalten eine betriebliche Altersvorsorge und Jahressonderzahlung
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten der Besoldungsgruppe A 8. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 7 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen der Dienststellenleiter, Herr Notheisen, unter 0711 216-55570 oder markus.notheisen@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Roth unter 0711 216-55545 oder marieke.roth@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 12.02.2023 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 51-V/0009/2023 an das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Personalmarketing und -gewinnung, Wilhelmstraße 3, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.