Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Landschaftsarchitekt*in, Landschaftsplaner*in "Rosenstein" (m/w/d)

Amt für Stadtplanung und Wohnen
Kennzahl: 61/0009/2023
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 23.02.2023


Wir suchen baldmöglichst eine*n Landschaftsarchitekt*in oder Landschaftsplaner*in für das Städtebauprojekt Rosenstein für die Abteilung Stadtentwicklung, Sachgebiet Landschafts- und Grünordnungsplanung beim Amt für Stadtplanung und Wohnen. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Nach Fertigstellung des neuen Bahnknotens Stuttgart 21 sollen in zentraler Lage der Landeshauptstadt Stuttgart im Städtebauprojekt Rosenstein ca. 85 ha Bahnbetriebsflächen der städtebaulich-freiräumlichen Entwicklung zugeführt werden. Für die Bearbeitung der in diesem Zusammenhang anstehenden landschafts- und grünplanerischen Aufgaben wurde für die Abteilung Stadtentwicklung, Sachgebiet Landschafts- und Grünordnungsplanung, eine zusätzliche Stelle geschaffen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellen von Konzepten zur Bewältigung der anstehenden artenschutzrechtlichen Konflikte
  • Mitwirken bei der verbindlichen Bauleitplanung einschließlich Entwicklung zeichnerischer und textlicher Festsetzungen für die Bebauungspläne
  • eigenständiges Durchführen der Umweltprüfung sowie Erstellung der Umweltberichte und Begründungen zu den Bebauungsplänen
  • eigenständiges Bearbeiten der Eingriffsregelung einschließlich schutzgutbezogener Eingriffs-Ausgleichs-Bilanzierungen
  • Durchführen der speziellen artenschutzrechtlichen Prüfungen im Hinblick auf die Verbotstatbestände einschließlich Festlegung konkreter Artenschutzmaßnahmen (CEF und FCS) sowie Erstellung und Begründung von Ausnahmeanträgen
  • Mitwirkung bei der Auslobung und Durchführung von Realisierungswettbewerben für die Herstellung der Freianlagen in einzelnen Teilbereichen des Plangebietes
  • Entwurfsplanung und Planung von Freianlagen einschließlich der Herstellung von naturschutzrechtlichen Kompensationsmaßnahmen sowie die Neuanlage von Ersatzhabitaten für besonders gefährdete sowie seltene Tier- und Pflanzenarten 
  • Beauftragung, Begleitung und Controlling beauftragter Planungsbüros und Fachgutachter*innen einschließlich der Durchführung europaweiter Vergabeverfahren

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (TU/Master) mit Schwerpunkt Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur, physische Geografie, Umweltplanung, Geoökologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • sehr gute Kenntnisse der naturwissenschaftlich-landschaftsökologischen Grundlagen einschließlich vegetationskundlicher und tierökologischer Kenntnisse
  • sehr gute Kenntnisse der rechtlichen Grundlagen insbesondere BauGB und BNatSchG mit Schwerpunkt Eingriffsregelung und Artenschutz sowie der einschlägigen Rechtsprechung
  • Erfahrung mit den Methoden zur Erfassung und Bewertung des Zustandes der natürlichen und der anthropogen veränderten Umwelt
  • sehr gute mündliche, schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache sowie zeichnerische Ausdrucksfähigkeit
  • Identifikation mit unserer gemeinsamen Aufgabe zur nachhaltig- umweltgerechten Weiterentwicklung unserer Stadt
  • die Fähigkeit, engagiert, eigenständig und trotzdem teamorientiert zu arbeiten
  • gute Kenntnisse mit CAD-, GIS- und Office-Programmen

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • fachlichen Austausch in einem netten und kompetenten Kollegenkreis
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Maier unter 0711 216-20070 oder wolfgang.maier@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Frey unter 0711 216-20014 oder lena.frey@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 23.02.2023 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 61/0009/2023 an das Amt für Stadtplanung und Wohnen der Landeshauptstadt Stuttgart, Eberhardstraße 10, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.