Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sicherheitsingenieur*in/ Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)

Bürgermeisteramt
Kennzahl: BMA/0002/2023
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 08.02.2023


Wir suchen baldmöglichst eine*n Sicherheitsingenieur*in für den Arbeitssicherheitstechnischen Dienst im Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Sicherheitsfachkräfte des Arbeitssicherheitstechnischen Dienstes beraten im Team zusammen mit dem Arbeitsmedizinischen Dienst die Ämter und Eigenbetriebe der Landeshauptstadt Stuttgart bei allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • eigenverantwortliche Ausübung der im ASiG beschriebenen Aufgaben
  • Ermitteln und Bewerten von Gesundheitsgefahren am Arbeitsplatz
  • Beraten bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Beraten bei Neu- und Umbaumaßnahmen sowie bei der Beschaffung von Arbeitsmitteln
  • Durchführung von Begehungen
  • Erarbeitung und Durchführung von Schulungen
  • Unterstützung bei der Durchführung von Sicherheitsunterweisungen
  • Untersuchung von Arbeitsunfällen und Ableitung von Schutzmaßnahmen mit den zuständigen Führungskräften

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Hochschulabschluss als Diplom-Ingenieur*in oder vergleichbarer Bachelor-Abschluss, vorzugsweise aus dem Bereich der Sicherheitstechnik oder Elektrotechnik bzw. gleichwertiger Hochschulabschluss
  • praktische Erfahrung im Ingenieurberuf (möglichst im Bereich der Arbeitssicherheit) gewünscht, idealerweise bereits zur Sicherheitsfachkraft bestellt
  • umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet des Arbeits- und Gesundheitsschutzes sowie des Arbeitsschutzmanagements, Verständnis für zeitgemäße Präventionsarbeit
  • gute Kenntnisse und sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen
  • sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch
  • strukturierter, eigenständiger und ergebnisorientierter Arbeitsstil mit klarem Bewusstsein für Sicherheitsfragen
  • Flexibilität und Kommunikationsstärke verbunden mit Überzeugungsfähigkeit, Teamfähigkeit und Freude an interdisziplinärem Arbeiten sowie Eigeninitiative und Wissensvermittlungskompetenz und eine hohe Sozialkompetenz im Umgang mit Führungskräften, Beschäftigten und Dritten

Bewerber*innen, die keinen Abschluss als Ingenieur*in nachweisen können, können im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden!

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • die Arbeit in einem erfahrenen Team von derzeit 9 Sicherheitsfachkräften und in einem von der GQA zertifizierten Fachdienst

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Teuscher, Leiter der Referatsabteilung, unter 0711 216-80428 gerne zur Verfügung.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 08.02.2023 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl BMA/0002/2023 an das Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Stuttgart, Katharinenstr. 20, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.