Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Jugendhilfeplaner*in bzw. Sozialwissenschaftler*in Regionalplanung und Erziehungshilfen (m/w/d)

Jugendamt
Kennzahl: 51-V/0001/2023
Teilzeit 80 %
Bewerbungsfrist: 02.02.2023


Wir suchen baldmöglichst eine*n Mitarbeiter*in in der Abteilung Jugendhilfeplanung für das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Teilzeit (80 %) zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Abteilung Jugendhilfeplanung bringt Entwicklungen voran und setzt sich anwaltschaftlich für die Belange von Kindern, Jugendlichen und jungen Familien ein. Die Mitarbeitenden sorgen in den verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe für einen Überblick über die Angebotslandschaft und verantworten unterschiedliche trägerübergreifende Konzeptions- und Qualitätsentwicklungsprozesse. Die Planung erfolgt in enger Kooperation mit den Freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, den Nutzer*innen, anderen Fachämtern sowie der Kommunalpolitik und geschieht stets vor dem Hintergrund der Situation im jeweiligen Stadtbezirk.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • fachliche Begleitung und Weiterentwicklung der Stuttgarter Erziehungshilfelandschaft
  • Entwicklung passender inklusiver Unterstützungs- und Angebotsprofile, die in hohem Maße kooperativ und lebensweltlich ausgerichtet sind
  • regionale Planungsverantwortung für einen Stadtbezirk mit der ganzen Bandbreite des im SGB VIII verankerten Leistungsspektrums der Kinder- und Jugendhilfe
  • Vertretung der planerischen Themen in entsprechenden politischen Gremien
  • Gestaltung einer beteiligungsorientierten Planungskultur im jeweiligen Handlungsfeld

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Sozialwissenschaftler*in (Diplom einer Universität, Master) oder sonstiges vergleichbares wissenschaftliches Hochschulstudium
  • Koordinations- und Konzeptentwicklungserfahrung im sozialen Arbeitsfeld
  • gute Kenntnisse der kommunalen Kinder- und Jugendhilfe
  • hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Fähigkeit, sich auf unterschiedliche (institutionelle) Interessen einzulassen und daraus Lösungsstrategien zu entwickeln
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte (Projekte oder Konzeptionen) in verständliche Textform zu bringen
  • sehr sicherer Umgang mit Zahlen und Statistiken
  • Offenheit und Bereitschaft, sich in weitere kinder- und jugendhilfespezifische Themen einzubringen

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle und gleitende Arbeitszeit
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • Beschäftigte erhalten eine betriebliche Altersvorsorge und Jahressonderzahlung
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVöD.

Die Stelle ist derzeit noch befristet, die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis wird in Aussicht gestellt.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen die Abteilungsleitung, Herr Herweg, unter 0711 216-55863 oder oliver.herweg@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Sigmund unter 0711 216-55944 oder laura.sigmund@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 02.02.2023 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 51-V/0001/2023 an das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Personalmarketing und -gewinnung, Wilhelmstraße 3, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.