Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Verkehrsplaner*in für den Planungsbezirk Filder (m/w/d)

Amt für Stadtplanung und Wohnen
Kennzahl: 61/0098/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 22.12.2022


Wir suchen baldmöglichst eine*n Verkehrsplaner*in für den Planungsbezirk Filder für die Abteilung Verkehrsplanung und Stadtgestaltung, Sachgebiet Verkehrsentwurfsplanung beim Amt für Stadtplanung und Wohnen der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Weiterentwicklung der Mobilität in unserer prosperierenden Stadt ist unser Thema. Wir arbeiten in vielen Planungen daran, dass die Bürger*innen mit allen Verkehrsmitteln mobil bleiben können, und zwar grundsätzlich im Sinne der Nachhaltigkeit. Wir sind ein engagiertes und sympathisches Team, das konstruktiv Problemlösungen entwickelt. Offene Kommunikation und ein soziales Miteinander sind für uns selbstverständliche Grundlage der täglichen Arbeit.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Erstellen von Entwürfen für Verkehrsanlagen von der Gehwegnase bis zu größeren Straßen- und Platzumgestaltungen
  • Beauftragung und Betreuung von Ingenieurbüros
  • Bearbeitung und Prüfung von Erschließungskonzepten im Rahmen der verbindlichen Bauleitplanung, von Baugenehmigungsverfahren und städtebaulichen Wettbewerben
  • spannende Themen wie das Entwicklungsareal Eiermann, der Unicampus Vaihingen oder das Sport- und Freizeitareal Waldau
  • Übernahme von Abstimmungsterminen innerhalb der Verwaltung sowie enge Zusammenarbeit mit der Abteilung Städtebauliche Planung Filder
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei Gremienterminen und bei Bürgerbeteiligungen
  • Beantwortung von Anfragen aus der Bürgerschaft

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-Ingenieur*in FH/TU, Bachelor, Master) in der Fachrichtung Verkehrsplanung
  • mindestens 3 Jahre Berufserfahrung wünschenswert
  • Freude an der Erarbeitung von Plänen und Konzepten
  • Identifikation mit unserer gemeinsamen Aufgabe zur Weiterentwicklung der Mobilität
  • Fähigkeit, engagiert und eigenständig zu arbeiten und trotzdem teamorientiert zu sein
  • umfassende Erfahrung mit CAD- und Office-Programmen
  • idealerweise Kenntnisse in gängiger Verkehrsplanungssoftware wie Ampel oder Kreisel
  • Sozialkompetenz als selbstverständlicher Bestandteil Ihrer Persönlichkeit

Freuen Sie sich auf:

  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • gut ausgestatteten Arbeitsplatz im denkmalgeschützten Graf-Eberhard-Bau
  • fachlichen Austausch in einem netten und kompetenten Kollegenkreis
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Oehler unter 0711 216-20004 oder stephan.oehler@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Frey unter 0711 216-20014 oder lena.frey@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 22.12.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 61/0098/2022 an das Amt für Stadtplanung und Wohnen der Landeshauptstadt Stuttgart, Eberhardstraße 10, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.