Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Stellvertretende Einrichtungsleitung für die Tageseinrichtung für Kinder Moselstr. 20 (m/w/d)

Jugendamt
Kennzahl: 51-11/0090/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 18.12.2022


Wir suchen zum 01.01.2023 eine stellvertretende Einrichtungsleitung für die Tageseinrichtung für Kinder Moselstr. 20 des Jugendamtes der Landeshauptstadt Stuttgart. 

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Tageseinrichtung für Kinder Moselstraße ist eine 3-gruppige Einrichtung, in der insgesamt bis zu 50 Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren betreut und in ihren Entwicklungs- und Bildungsprozessen begleitet werden. Die Einrichtung ist eine kleine Oase mitten im Stadtteil Münster in einem verkehrsberuhigten Bereich. Sie verfügt über ein großes Außengelände, das unmittelbar an einen Park grenzt. Derzeit befinden wir uns im Ansatzprozess „Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung“.  

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Unterstützung der Einrichtungsleitung bei der Betriebsführung der 3-gruppigen Einrichtung sowie deren Vertretung bei Abwesenheit
  • Verantwortung für die konzeptionelle Weiterentwicklung im Rahmen des Einsteinkonzepts des Orientierungsplans Baden-Württemberg
  • Gestaltung des pädagogischen Angebotes sowie Übernahme der Aufgaben einer Gruppenleitung im Altersbereich 3-6
  • Kooperationen mit anderen Einrichtungen und Institutionen im Stadtteil
  • Kooperation und Zusammenarbeit mit Familien
  • aktive Gestaltung von Veränderungs- und Entwicklungsprozessen 

Ihr Profil:

  • Sozialarbeiter*in bzw. Sozialpädagog*in mit staatlicher Anerkennung, Kindheitspädagog*in mit staatlicher Anerkennung, Erziehungswissenschaftler*in mit sozialpädagogischem Schwerpunkt oder
  • Fachkräfte gemäß § 7 Abs 6 Nr. 1 b) KiTaG mit entsprechenden Nachweisen oder
  • Erzieher*in mit staatlicher Anerkennung
  • Erfahrung als Gruppenleitung, Erfahrung im Leitungs- und Personalführungsbereich wünschenswert
  • (Grund-) Kenntnisse in Fragen der Organisation und Verwaltung sowie sicherer Umgang mit MS Office Programmen und der Kita-Datenbank
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der sozialpädagogischen Arbeit mit Kindern im Rahmen des Trägerkonzepts
  • gute Kommunikations- und Kontaktgestaltung im Umgang mit externen Partner*innen

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge und Jahressonderzahlung
  • Supervision

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe S 9 TVöD SuE.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Johnen unter 0711 216-23410 oder te.moselstrasse20@stuttgart.de zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Gagliano unter 0711 216-55447 oder Maria.Gagliano@stuttgart.de.

Weitere Informationen zur Einrichtung:
https://www.stuttgart.de/leben/bildung/kitas/tageseinrichtung-fuer-kinder-moselstrasse.php

Weitere Informationen zum Träger Jugendamt Stuttgart: https://paedagogen.stuttgart.de/


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 18.12.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 51-11/0090/2022 an das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Personalmarketing und -gewinnung, Wilhelmstraße 3, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.