Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Berater*in für das Betriebliche Eingliederungsmanagement (m/w/d)

Bürgermeisteramt
Kennzahl: BMA/0082/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 23.12.2022


Wir suchen baldmöglichst eine*n Berater*in für das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. 

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Berater*innen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements beraten und begleiten Beschäftigte der LHS im Fall von Langzeiterkrankung (nach §167, SGB IX). Aufgrund der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen nimmt der Stellenwert eines professionellen BEM im Interesse unserer Beschäftigten stetig zu und dient darüber hinaus dem Erhalt der Arbeitsfähigkeit und Leistungserbringung in den Ämtern und Eigenbetrieben der LHS. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Individualberatung: Beratung der BEM-Berechtigten im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements gemäß geltender Dienstvereinbarung BEM der LHS für einen definierten Ämterbereich/Geschäftskreis der Stadtverwaltung
  • Teamberatung: Unterstützung und Begleitung der Personalabteilungen sowie weiterer interner BEM-Teammitglieder durch den gesamten BEM-Prozess
  • Internes Qualitätsmanagement: u.a. Übernahme von Themenverantwortungen (inkl. Aufbau und Pflege von relevanten Netzwerken in der Stadtregion Stuttgart)
  • LHS-KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) und Mitarbeit in internen Arbeitskreisen und Projekten

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossener Hochschulabschluss in Pädagogik, Sozialpädagogik, Psychologie, oder Soziale Arbeit
  • mehrjährige Berufserfahrung in der psychosozialen Beratung mit Schwerpunkt Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Freude sowie ausgewiesene Kompetenz in konzeptioneller Tätigkeit
  • Erfahrung im betrieblichen Arbeits- und Beratungskontext
  • Aus-/Weiterbildung in Disability Management wünschenswert
  • sicherer Umgang in der Nutzung moderner Hard- und Software im Büro

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • betriebliche Altersvorsorge
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • ein kollegiales Umfeld in einem kleinen, engagierten Team
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD-V.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Goy unter 0711 216-81587 oder nicole.goy@stuttgart.de gerne zur Verfügung.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 23.12.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl BMA/0082/2022 an das Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Stuttgart, Katharinenstr. 20, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.