Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sachgebietsleiter*in für das Standesamt Zuffenhausen (m/w/d)

Bezirksamt Zuffenhausen
Kennzahl: 15ZU/0007/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 22.12.2022


Wir suchen zum 01.02.2023 eine Sachgebietsleitung für das Standesamt des Bezirksamts Zuffenhausen der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitung und Koordination des Sachgebiets mit 3 Mitarbeitenden
  • sämtliche Bereiche im Standesamtswesen, wie die Anmeldung, Durchführung und Beurkundung von Eheschließungen, Beurkundung von Geburts- und Sterbefällen, Führung der Personenstandsregister, Beurkundung von Namenserklärungen, Ausstellung von Urkunden und Beglaubigungen, Vaterschaftsanerkennungen sowie Kirchenaustritte
  • Allgemeine Aufgaben des Bezirksamtes
  • Mitwirkung bei der Durchführung von Wahlen
  • Datenschutzbearbeiter*in für das Bezirksamt
  • Verhinderungsstellvertretung der Bezirksbeiratsgeschäftsführung

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • Diplom-Verwaltungswirt*in (FH) bzw. Bachelor of Arts – Public Management oder abgeschlossener Fortbildungslehrgang zur*zum Verwaltungsfachwirt*in, eine*n besonders qualifizierte*n Verwaltungsfachangestellte*n mit Befähigung und Interesse zum Fortbildungslehrgang zur*zum Verwaltungsfachwirt*in beziehungsweise eine*n besonders qualifizierte*n Verwaltungswirt*in mit der Bereitschaft den Aufstiegslehrgang zu absolvieren.
  • gute Rechts-Fachkenntnisse im Personenstandswesen
  • idealerweise die Qualifikation für die Bestellung zur*zum Standesbeamt*in
  • Erfahrung und Kenntnisse in der Personalführung sind wünschenswert
  • Sozial- und Teamkompetenz sowie Durchsetzungsfähigkeit und Freude am Umgang mit Menschen
  • Verhandlungsgeschick sowie sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in der deutschen Sprache
  • Bereitschaft zur Durchführung von Trauungen außerhalb der Öffnungszeiten bzw. an Samstagen
  • Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • eine vielfältige, abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot u.a. an der Akademie für Personenstandswesen in Bad Salzschlirf
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit stehen Ihnen Herr Gueye unter 0711 216-57370 oder Frau Fuchs unter 0711 216-57384 zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Vetrano unter 0711 216-91735 oder poststelle.personal-bezirksaemter@stuttgart.de.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 22.12.2022 an unser Online-Bewerberportal.



Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 15ZU/0007/2022 an das Haupt- und Personalamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Rathauspassage 2, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.