Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Planer*in für große Innenstadtprojekte (m/w/d)

Amt für Stadtplanung und Wohnen
Kennzahl: 61/0092/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 01.12.2022


Wir suchen baldmöglichst eine*n Mitarbeiter*in für die städtebauliche Planung von großen Innenstadtprojekten u.a. dem IBA Projekt Leonhardsvorstadt für die Abteilung Mitte beim Amt für Stadtplanung und Wohnen der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Abteilung betreut die städtebauliche Entwicklung der zentralen Stuttgarter Stadtbezirke innerhalb des Talkessels. In einem engagierten Team arbeiten Sie an großen Innenstadtprojekten, u.a. am bzw. im Kontext des IBA-Projekts Leonhardsvorstadt. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Entwickeln und Steuern städtebaulicher Projekte
  • Durchführen von städtebaulichen Untersuchungen sowie Erarbeiten von städtebaulichen Entwürfen und Rahmenplänen
  • Vorbereiten und Ausschreiben von Gutachten, städtebaulichen Wettbewerben
  • Durchführung von Bebauungsplanverfahren, Erstellen von städtebaulichen Verträgen
  • gestalterisches und planungsrechtliches Beurteilen von Bauanträgen
  • Anfertigen von Stellungnahmen zu Gemeinderats- und Bürgeranfragen
  • Beraten von Bauherr*innen, Investor*innen und Architekt*innen in städtebaulichen Fragen
  • Mitarbeit bei der Erörterung und Vertretung der Planungen in den gemeinderätlichen Gremien und der Öffentlichkeit, Vorbereiten und Durchführen von Bürgerbeteiligungsveranstaltungen

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-Ingenieur*in (FH/TU/TH) bzw. Bachelor oder Master) der Fachrichtung Stadtplanung/ Städtebau/ Architektur, Raumplanung, Geographie, Vermessung oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • praktische Erfahrungen im oben genannten Aufgabenbereich sind wünschenswert
  • gute Kenntnisse im öffentlichen Baurecht und im Ablauf von Bebauungsplanverfahren
  • selbstständiges Arbeiten, soziale Kompetenz, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick sowie Teamfähigkeit
  • sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen sowie Kenntnisse in AutoCAD oder vergleichbaren CAD-Programmen
  • gute Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants
  • fachlichen Austausch in einem netten und kompetenten Kollegenkreis
  • ebenerdige Radabstellplätze, Umkleidemöglichkeit und Dusche für Radfahrende

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau zur Brügge unter 0711 216-20100 oder carolin.zur.brügge@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Frey unter 0711 216-20014 oder lena.frey@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 01.12.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 61/0092/2022 an das Amt für Stadtplanung und Wohnen der Landeshauptstadt Stuttgart, Eberhardstraße 10, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.