Sachgebietsleiter*in und stellvertretende*r Dienststellenleiter*in bei der Dienststelle Bürgerbüros (m/w/d)

Amt für öffentliche Ordnung
Kennzahl: 32/0103/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 29.09.2022


Wir suchen baldmöglichst eine Sachgebiets- und stellvertretende Dienststellenleitung für die Dienststelle Bürgerbüros im Amt für öffentliche Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Dienststelle Bürgerbüros beim Amt für öffentliche Ordnung ist in drei Sachgebiete (Mitte, Süd, Nord) untergliedert. In 22 auf das ganze Stadtgebiet verteilten Bürgerbüros bieten rund 170 Mitarbeitende, unterstützt durch eine komplexe Technikausstattung und zahlreiche EDV-Verfahren, umfangreiche Dienstleistungen im Pass- und Meldewesen, im Kfz- Zulassungs- und Führerscheinwesen, in Ausländerangelegenheiten, sowie auch für andere Ämter und Stellen an. Bürgernähe und Willkommenskultur haben einen sehr hohen Stellenwert.

Die Stelle umfasst neben der Leitung des Sachgebiets Bürgerbüros Süd mit rund 65 Mitarbeitenden in 10 Bürgerbüros auch die Vertretung der Dienststellenleitung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Führung der Bürgerbüroleitungen, insbesondere Aufgabenverteilung, Personalentwicklung und Schaffung der Rahmenbedingungen für eine selbstständige, effiziente und serviceorientierte Arbeitsweise
  • in enger Abstimmung mit den Sachgebieten Mitte und Nord die Sicherstellung einheitlicher Betriebsabläufe, der einheitlichen Rechts- und Verfahrensanwendung und der Funktionsfähigkeit der eingesetzten Technik
  • für das Pass-/Ausweiswesen nehmen Sie die grundsätzliche und hervorgehobene Sachbearbeitung für die gesamte Dienststelle wahr; hierzu gehören z. B. die Entscheidung in rechtlich besonders schwierigen Sachverhalten oder mit grundsätzlicher Bedeutung, die Bearbeitung von rechtlich besonders schwierigen Rechtsmittelverfahren, das Fertigen von Stellungnahmen und Antwortentwürfen, die Mitarbeit in Arbeitsgruppen sowie die Koordinierung und Regelung der Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen, Ämtern, Behörden, dem Rechenzentrum und Verfahrensherstellern
  • Führen von schwierigeren und teilweise konfliktträchtigen Gesprächen zum Beispiel mit Kund*innen der nachgeordneten Bürgerbüros, Anwält*innen oder Vertreter*innen verschiedener Behörden
  • Unterstützung und Beratung der Dienststellenleitung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Bürgerservice, sowie die Leitung von Projekten innerhalb der Dienststelle bei der Einführung neuer Services

Ihr Profil:

  • besonders qualifizierte Beamt*innen oder Beschäftigte des gehobenen Dienstes mit einem Abschluss als Bachelor of Arts Public Management bzw. Diplom-Verwaltungswirt*in oder vergleichbarem Bachelorstudiengang mit Schwerpunkt öffentliche Verwaltung und mehrjähriger Berufserfahrung in einem Amt des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes
  • alternativ ein Studium der Rechtswissenschaften mit einem Bachelor-, Master- oder Diplomabschluss und mehrjähriger Berufserfahrung in einem Amt des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes der öffentlichen Verwaltung
  • Sie haben sichere Kennnisse im Bereich des allgemeinen Verwaltungsrechts sowie gute Kenntnisse der Verwaltungsgerichtsordnung und sind sicher im Umgang mit Gesetzen
  • Sie zeigen Initiative, Kreativität und Interesse an der Entwicklung von innovativen Konzepten mit der Fähigkeit, Konzepte auch bei unterschiedlichen Interessensituationen mit klarer Argumentation überzeugend zu vermitteln und Handlungsspielräume zu gestalten
  • Sie verfügen über Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und einen strukturierten, eigenständigen und ergebnisorientierten Arbeitsstil mit der Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit
  • Sie besitzen Führungskompetenz, hohes Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Motivationsfähigkeit, sowie die Fähigkeit, Arbeitsabläufe und Geschäftsprozesse zu optimieren, und haben Verständnis für technikunterstütztes Verwaltungsarbeiten
  • Sie erkennen Konflikte, können Probleme auf den Punkt bringen und gemeinsam Lösungsvorschläge erarbeiten
  • Sie identifizieren sich mit den Aufgaben der Bürgerbüros und einer hohen Kundenorientierung und können sicher mit den sehr umfangreichen Informationen aus den unterschiedlichen Aufgabenbereichen, sowie dem Betrieb der dezentralen Bürgerbüros umgehen, sich schnell in neue Themen einarbeiten, und die Aufgabenerledigung im Spannungsfeld zwischen Rechtmäßigkeit und Kundenorientierung sicherstellen
  • Sie verfügen über eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache

Freuen Sie sich auf

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz mit einer interessanten, vielfältigen, abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeit in einem Bereich hoher politischer Bedeutung
  • Zusammenarbeit mit engagierten Mitarbeitenden in den Bürgerbüros und kooperative Teamarbeit auf der Leitungsebene mit motivierten und erfahrenen Kolleg*innen
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • einen Arbeitsplatz in zentraler Innenstadtlage mit bester Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 13gD bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen die Dienststellenleiterin, Frau Della Pina, unter 0711 216-98760 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Jauch unter 0711 216-98287.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 29.09.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 32/0103/2022 an das Amt für öffentliche Ordnung der Landeshauptstadt Stuttgart, Eberhardstraße 39, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.