Digital Mover (m/w/d)

Gesundheitsamt
Kennzahl: 53/0049/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 11.08.2022


Wir suchen baldmöglichst eine*n Digital Mover für das Sachgebiet Finanzwirtschaft, Zentraler Service in der Abteilung Zentraler Service, Grundsatzangelegenheiten des Gesundheitsamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat die Entwicklung einer Strategie für eine digitale Stadtverwaltung – Digital MoveS – begonnen. Das Ziel von Digital MoveS ist, den Menschen kundenorientierte, effiziente und effektive Verwaltungsprozesse auf Basis moderner und sicherer IT-Infrastruktur vollständig digitalisiert bereitzustellen. Dies soll im Dreiklang Mensch, Prozess und IT erfolgen.

Das Gesundheitsamt mit seinen 230 Beschäftigten schützt und fördert die Gesundheit der Stuttgarter Bevölkerung. Kernaufgaben sind Gesundheitshilfen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene sowie besondere Personengruppen, die Gesundheitsförderung und Prävention, die Gesundheitsplanung und -berichterstattung sowie der Gesundheitsschutz, insbesondere Infektionsschutz und Hygiene.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Planung und Umsetzung der amtsspezifischen Digitalisierungsstrategie und des Geschäftsprozessmanagements - abgeleitet aus der stadtweiten Digitalisierungsstrategie und der Strategie des Landes, ggf. auch unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bundes
  • Koordination der Umsetzung von Maßnahmen aus Digital MoveS, Organisation von Workshops
  • Onlinezugangsgesetz (OZG) mit Universalprozess
  • Anstoßen und Begleiten von Digitalisierungsprojekten
  • Mitarbeit bei der Gestaltung des zentralen Veränderungsmanagements im Rahmen der digitalen Transformation
  • Evaluation der eingesetzten Bausteine des Veränderungsmanagementkonzepts
  • Beratung bei Veränderungsprozessen in Digitalisierungsprojekten
  • Digitalisierungspotenziale und Digitalisierungstrends identifizieren und deren Umsetzbarkeit prüfen
  • Begleitung amtsspezifischer Projekte wie digitale Aktenführung und digitale Workflows
  • Verfolgen und Bewerten von Digitalisierungstrends
  • Mulitplikator*in für die Digitalisierung im Gesundheitsamt
  • zentrale Ansprechperson zum Thema Digitalisierung für das Gesundheitsamt

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Public Management, Informations- und Kommunikationstechnik, Verwaltungs-, Wirtschafts-, Sozial-, Geisteswissenschaft oder vergleichbare Qualifikation
  • Interesse an Digitalisierungsthemen und Begeisterung für neue Technologien und digitale Neuentwicklungen
  • idealerweise Erfahrungen im Prozessmanagement
  • erste Erfahrungen im Projektmanagement von IT-Projekten sind wünschenswert
  • Kenntnisse über die Strukturen und Abläufe einer Großstadtverwaltung sind wünschenswert
  • ausgeprägtes analytisches projekt-/prozessbezogenes Denken
  • Eigeninitiative, Organisationsgeschick und Freude an selbstständiger Arbeit
  • Teamfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsstärke

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Wir weisen darauf hin, dass alle Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren wurden, gemäß Masernschutzgesetz vor Einstellung mindestens zwei Masern-Schutzimpfungen oder ein ärztliches Zeugnis über eine ausreichende Immunität gegen Masern nachweisen müssen. Liegt eine medizinische Kontraindikation vor, muss diese durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden.

Wir weisen außerdem darauf hin, dass alle Bewerbenden gemäß § 20a Abs. 3 Infektionsschutzgesetz vor Einstellung einen Immunitätsnachweis gegen Covid-19 (Impfnachweis oder Genesenennachweis i. S. d. § 2 Nr. 3 bzw. Nr. 5 der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung in der jeweils gültigen Fassung) vorlegen müssen.

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Lindheimer unter 0711 216-59303 oder stefan.lindheimer@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Haas unter 0711 216-59310 oder katrin.haas@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 11.08.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 53/0049/2022 an das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Schloßstr. 91, 70176 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.