Geologe*in oder Geowissenschaftler*in zum Schutz der Heil- und Mineralquellen (m/w/d)

Amt für Umweltschutz
Kennzahl: 36/0040/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 14.07.2022


Wir suchen zum 01.12.2022 eine*n Geologe*in oder Geowissenschaftler*in mit Schwerpunkt Hydrogeologie für das Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Die Abteilung Immissions-, Bodenschutz-, Wasserrechts- und Abfallrechtsbehörde nimmt mit derzeit 65 Mitarbeitenden die Aufgaben der Unteren Verwaltungsbehörden sowie kommunale Aufgaben wahr. Das Aufgabengebiet der neu zu besetzenden Stelle konzentriert sich auf Aufgaben des kommunalen Grundwasser- und Heilquellenschutzes.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Begleitung des qualitativen und quantitativen Monitorings sowie von Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an den Stuttgarter Heil- und Mineralquellen inkl. Konzeption von Grundwassermessnetzen
  • hydrogeologische Kartierung im Stadtgebiet, Auswertung von Informationen aus Baugrund- und Altlastenerkundung, Pflege und Fortschreibung des Hydrogeologischen Kartenwerks Geoline, Aufbau und Entwicklung Hydrogeologischer Modelle, Fortschreibung des numerischen Grundwasserströmungsmodells Stuttgart
  • fachtechnische Bewertung und Begleitung von Raumordnungs-, Planfeststellungsverfahren und Großprojekten inkl. Geothermieanlagen in Bezug auf Belange des Heilquellenschutzes
  • Begleitung von bedeutenden LCKW-Schadensfällen in Bezug auf Belange des Heilquellenschutzes
  • hydrogeologische Beratung der fachtechnischen Sachgebiete Grundwasserschutz, Altlasten und des Sachgebiets Wasserrecht in der Abteilung Wasserbehörde, sowie gegenüber städtischen Ämtern und Eigenbetrieben zu übergeordneten geologisch-hydrogeologischen Fragestellungen
  • praxisorientierte Grundlagenforschung am Stuttgarter Mineralwassersystem, Ausarbeitung von bzw. Mitarbeit an fachlichen Konzepten und strategischen Ausrichtungen. Initiieren bzw. Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben auf nationaler und europäischer Ebene sowie Mitarbeit an solchen Projekten
  • Berichterstattung in Ausschüssen des Gemeinderats, Bearbeiten von Gemeinderats- und Bezirksbeirats- sowie Presseanfragen, Erstellen von Stellungnahmen, Präsentationen und Redebeiträgen, Mitwirkung bei der Erarbeitung kommunaler Umweltberichte
  • Bohrkernaufnahme und Überprüfung gefertigter Schichtenverzeichnisse von Bohrungen, Pflege und Fortschreibung des Bohrdateninformationssystems BOISS

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Geologie bzw. Geowissenschaften mit Schwerpunkt Hydrogeologie
  • mehrjährige Berufspraxis im Bereich Hydrogeologie; praktische Erfahrungen im Gutachterwesen sowie in der Umweltverwaltung sind von Vorteil
  • gute Kenntnis der regionalen Geologie und Schichtenfolge, Erfahrungen in der Aufnahme und lithologisch-stratigraphischen Ansprache von Bohrungen
  • sehr gute Kenntnisse in hydrogeologischer Arbeitsweise (Grundwasserbeschaffenheit, Isotopenhydrologie, Grundwasserhydraulik) zur Aquifercharakterisierung und Fertigung hydrogeologischer Modelle sowie Kenntnisse zur Beurteilung numerischer Grundwasserströmungsmodelle
  • gute Kommunikationsfähigkeit, verhandlungssichere Kenntnis der deutschen Sprache in Wort und Schrift, sehr gute Ausdrucksfähigkeit im Umgang mit komplexen Zusammenhängen sowie gute Fähigkeiten im Aufbereiten und Darstellen von wissenschaftlichen Ergebnissen und Transfer in die Praxis
  • Organisationsgeschick, selbstständige Arbeitsweise, konzeptionelles Arbeiten und Denken
  • GIS-Kenntnisse sowie Umgang mit Corel Draw sind von Vorteil

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants
  • einen Arbeitsplatz, der mit dem öffentlichen Nahverkehr sehr gut erreichbar ist

    Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 14 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 14 TVöD.

    Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Heitkamp unter 0711 216-88622 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Maile unter 0711 216-88626.


    Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 14.07.2022 an unser Online-Bewerberportal.




    Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 36/0040/2022 an das Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart, Gaisburgstraße 4, 70182 Stuttgart, senden.

    Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


    Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.