IT-Application-Manager*in - Schwerpunkt Web-Techniken (m/w/d)

Amt für Digitalisierung, Organisation und IT
Kennzahl: 17/0070/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 22.07.2022


Wir suchen baldmöglichst eine*n IT-Application-Manager*in mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Web-Techniken für das Sachgebiet eGovernment und Digitalisierungsberatung des Amts für Digitalisierung, Organisation und IT der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Das neu gegründete Amt für Digitalisierung, Organisation und IT ist zentraler Ansprechpartner und Service-Dienstleister für alle Ämter und Eigenbetriebe der Landeshauptstadt Stuttgart. Es soll die digitale Transformation der Verwaltung aktiv gestalten. Wir bieten bereits heute ein umfangreiches Angebot an eGovernment-Anwendungen für Bürger*innen, Unternehmen, Organisationen und die Verwaltung an. Für den konsequenten weiteren Ausbau dieser Online-Services und Fachverfahren suchen wir eine engagierte und erfahrene Verstärkung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Betreuung von anspruchsvollen, komplexen IT-Anwendungen und -systemen mit in der Regel organisationsübergreifenden oder stadtweiten Auswirkungen, in enger Kooperation mit internen und externen Beteiligten
  • Betreuung von Anwendungen und Online-Services der digitalen Stadtverwaltung als Produkteigner*in, sowie deren laufende Wartung und Optimierung
  • Schwerpunkt der Aufgaben ist der technisch orientierte Betrieb und die Weiterentwicklung von Anwendungen, insbesondere im Dialog mit externen Software-Entwickler*innen
  • in Ausnahmefällen gehören kleinere Programmierarbeiten im Zuge von Proof-of-Concept-Maßnahmen zu den Aufgaben
  • Definition, Einführung und Kontrolle von Standards zur Programmierung, Überwachung, Test und Dokumentation von Anwendungen
  • Unterstützung bei der Einführung einer Projektmanagement-Software und eines Ticketsystems für Störungsmeldungen
  • allgemeine administrative und operative Tätigkeiten im Bereich der eGovernment-Anwendungen

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten, gerade auch im Hinblick auf die Amtsneugründung.

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Hochschulbildung, bevorzugt im Bereich Informatik, mit mind. 3-jähriger entsprechender praktischer, aktueller Berufserfahrung in den genannten Bereichen
  • bewerben können sich auch Personen mit einer abgeschlossenen IT-spezifischen Ausbildung und einschlägiger Berufserfahrung, die aufgrund der bisherigen beruflichen Tätigkeit über aktuelle, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, um die beschriebenen Tätigkeiten auszuüben
  • einschlägige Berufspraxis in der Web-Programmierung oder der fundierten technischen Betreuung von Software-Entwicklung, sowie in der Einführung und dem Betrieb von IT-Anwendungen, vorzugsweise im Bereich eGovernment, im öffentlichen Dienst oder in größeren Organisationen
  • idealerweise vertiefte technische Kenntnisse in den Bereichen Web-Schnittstellen, DevOps, Testverfahren, Usability, IT-Sicherheit, Server-Technologien, Datenbanken, Datenschutz, Content-Management-Systeme, Open Government / Open Data oder weiteren tätigkeitsrelevanten Bereichen
  • Kenntnisse über neuere Entwicklungen in den Bereichen Web-Programmierung, Standardsoftware und -techniken, wenn möglich mit Bezug auf die Herausforderungen und IT-Vorhaben im Kontext von eGovernment auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene
  • ideal sind Erfahrungen mit der Abwägung zwischen Eigenprogrammierung und dem Einsatz von Standardlösungen („Make or Buy“-Entscheidungen)
  • analytisches abstraktes und konzeptionelles Denken zur Entwicklung von innovativen Projekten und Problemlösungen, sowie die Motivation zur Gestaltung von Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Teamfähigkeit und freundliches Auftreten, Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen und die Fähigkeit, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten

 Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Herr Bär unter 0711 216-60937 oder arndt.baer@stuttgart.de gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Kemmler unter 0711 216-25731 oder lisa.kemmler@stuttgart.de.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 22.07.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 17/0070/2022 an das Amt für Digitalisierung, Organisation und IT der Landeshauptstadt Stuttgart, Rathauspassage 2, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.