Sachgebietsleitung Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) (m/w/d)

Bürgermeisteramt
Kennzahl: BMA/0040/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 21.07.2022


Wir suchen baldmöglichst eine Sachgebietsleitung für das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) im Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement berät und begleitet Beschäftigte der LHS im Fall von Langzeiterkrankung (nach §167, SGB IX). Aufgrund der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen nimmt der Stellenwert eines professionellen BEM im Interesse unserer Beschäftigten stetig zu und dient darüber hinaus dem Erhalt der Arbeitsfähigkeit und Leistungserbringung in den Ämtern und Eigenbetrieben der LHS.  

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Führungsaufgabe:

  • Fachliche und disziplinarische Leitung des Teams inkl. Personalaufbau
  • Veränderungsmanagement (Teamentwicklung)
  • Gremien- und Netzwerkarbeit

Fachaufgabe:

  • Konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung des Betrieblichen Eingliederungsmanagements inkl. zunehmender Digitalisierung (elektronische BEM-Akte)
  • BEM-spezifische Förderung von Austausch und Zusammenarbeit von beteiligten Bereichen und interne Öffentlichkeitsarbeit für Beschäftigte der LHS (Intranet, Veranstaltungen/Vorträge, etc.)
  • Mitwirkung an der übergreifenden Weiterentwicklung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in der LHS

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom/Master) aus den Sozialwissenschaften, Gesundheits-, Sport- oder Rehabilitationswissenschaften bzw. -ökonomie oder vergleichbar, alternativ Diplom (FH)/Bachelor in den genannten Studiengängen in Verbindung mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen
  • langjährige Berufserfahrung in der Beratung von BEM-Berechtigten gemäß § 167 SGB IX
  • hohe soziale Kompetenz in Führung und Beratung
  • Freude an konzeptionell-strategischer Arbeit für die Weiterentwicklung eines innovativen und modernen BEM
  • Offenheit und Affinität für moderne Hard- und Softwarelösungen im Büro (Digitalisierung)

Freuen Sie sich auf:

  • eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants
  • ein kollegiales Umfeld in einem engagierten, innovativen Team

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Landis unter 0711 216-88008 oder beate.landis@stuttgart.de gerne zur Verfügung.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 21.07.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl BMA/0040/2022 an das Bürgermeisteramt der Landeshauptstadt Stuttgart, Rathauspassage 2, 70173 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.