Facharzt*Fachärztin im Infektionsschutz (m/w/d)

Gesundheitsamt
Kennzahl: 53/0041/2022
Teilzeit 60 %
Bewerbungsfrist: 08.07.2022


Wir suchen baldmöglichst eine*n Arzt*Ärztin für die Abteilung Infektionsschutz und Umwelthygiene im Sachgebiet Infektionsschutz beim Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Teilzeit (60 %) und unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Gesundheitsamt mit seinen 230 Beschäftigten schützt und fördert die Gesundheit der Stuttgarter Bevölkerung. Kernaufgaben sind Gesundheitshilfen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene sowie besondere Personengruppen, die Gesundheitsförderung und Prävention, die Gesundheitsplanung und -berichterstattung sowie der Gesundheitsschutz, insbesondere Infektionsschutz und Hygiene.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten und Sicherstellung seuchenhygienischer Maßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) zum Schutz der Bevölkerung
  • Infektionshygienische Überwachung und Beratung von medizinischen Einrichtungen im Außendienst vor Ort sowie telefonisch
  • Stellungnahmen und Beratungen zu baulichen Vorhaben in medizinischen Einrichtungen
  • Konzeption und Ausarbeitung, stete Aktualisierung sowie ggf. interdisziplinäre und ämterübergreifende Umsetzung von Maßnahmen im Pandemie- und/oder Katastrophenfall
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst des Gesundheitsamts nach dem Infektionsschutzgesetz
  • telefonische Impfberatung, ggf. auch Durchführung von Impfungen
  • ärztliche Leichenschau vor der Feuerbestattung

Weitere Tätigkeiten ergeben sich aus den Aufgaben des Sachgebiets. Der genaue Aufgabenzuschnitt erfolgt entsprechend Ihren fachlichen Voraussetzungen und der organisatorischen Gegebenheiten. Änderungen im Aufgabenzuschnitt behalten wir uns vor.

Ihr Profil:

  • Approbation als Arzt*Ärztin
  • Qualifikation als Facharzt*Fachärztin in den Gebieten Öffentliches Gesundheitswesen oder Hygiene und Umweltmedizin, Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Innere Medizin, Allgemeinmedizin, idealerweise mit klinischer Erfahrung in den Bereichen Infektiologie und/oder Hygiene und/oder Tropenmedizin oder
  • Arzt*Ärztin ohne abgeschlossene Weiterbildung mit Erfahrung in den oben genannten Fachgebieten
  • Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikations- und Kooperationsvermögen auch in der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (z.B. Kliniken) und Behörden
  • Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit der Standardsoftware
  • gesundheitliche Eignung für berufliche Tätigkeiten, bei denen es zu Kontakt mit Infektionserregern kommen kann (Untersuchungsgrundsatz G 42), entsprechender Impfschutz gegen Mumps, Masern und Röteln (bei Einstellungsbeginn nachzuweisen)

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge

Der Leiter des Gesundheitsamts verfügt über die Befugnis zur Weiterbildung im Gebiet öffentliches Gesundheitswesen.

Wir weisen darauf hin, dass alle Personen, die nach dem 31.12.1970 geboren wurden, gemäß Masernschutzgesetz vor Einstellung mindestens zwei Masern-Schutzimpfungen oder ein ärztliches Zeugnis über eine ausreichende Immunität gegen Masern nachweisen müssen. Liegt eine medizinische Kontraindikation vor, muss diese durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden.

Wir weisen außerdem darauf hin, dass alle Bewerber*innen gemäß § 20a Abs. 3 Infektionsschutzgesetz vor Einstellung einen Immunitätsnachweis gegen Covid-19 (Impfnachweis oder Genesenennachweis i. S. d. § 2 Nr. 3 bzw. Nr. 5 der Covid-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung in der jeweils gültigen Fassung) vorlegen müssen.

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 15 TVöD für Ärzt*innen. Zusätzlich wird den Ärzt*innen eine unbefristete Arbeitsmarktzulage von 15 % der jeweiligen Entgeltgruppe in Stufe 2 gewährt.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen Frau Dr. Gronbach unter 0711 216-59378 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Plesch unter 0711 216-59305.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 08.07.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 53/0041/2022 an das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Schloßstr. 91, 70176 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.