Sachbearbeiter*in für die Stabstelle umweltfachliche Grundsatzfragen (m/w/d)

Amt für Umweltschutz
Kennzahl: 36/0038/2022
Vollzeit/Teilzeit
Bewerbungsfrist: 01.07.2022


Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in für die Stabstelle umweltfachliche Grundsatzfragen bei der Amtsleitung im Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen.

Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart nimmt mit derzeit rund 200 Beschäftigten die unterschiedlichsten kommunalen und staatlichen Aufgaben des Umweltschutzes wahr. Die Stabsstelle umweltfachliche Grundsatzfragen unterstützt die Amtsleitung und Fachabteilungen bei der Erfüllung dieser Aufgaben und Ziele.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • die Unterstützung der Amtsleitung bei strategischen Fragen in den Bereichen Klimaschutz und Energieeffizienz, Natur- und Artenschutz, Klimaanpassung und Luftreinhaltung, Wasserwirtschaft und Bodenschutz
  • die Begleitung von Prozessen/Verfahren/Projekten sowie die Koordination der abteilungsübergreifenden Öffentlichkeitsarbeit des Amtes
  • die Koordination und fachliche Prüfung der Amtsstellungnahmen von übergeordneten Bauprojekten/-vorhaben bei Betroffenheit mehrerer Umweltbelange/Abteilungen
  • die Mitwirkung bei der Realisierung von abteilungsübergreifenden Projekten und innovativen Vorhaben zum Thema Nachhaltigkeit unter den Aspekten von Ökologie, Ökonomie und Sozialem
  • das fachliche Controlling von Projekten/Verfahren wie die Steuerung von verwaltungsadministrativen Vorgängen
  • die Koordination der Gremienarbeit auf der Ebene der kommunalen Spitzenverbände u. a. Fachkommission Umwelt sowie Umweltausschuss des Deutschen Städtetags
  • die Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit
  • die Erstellung von Analysen und Entscheidungsvorlagen
  • die Koordination und Betreuung der internationalen Netzwerke Energy Cities und EUROCITIES

Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.

Ihr Profil:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss der Fachrichtung Umweltschutztechnik, Umweltwissenschaften oder verwandter Fachrichtungen
  • bewerben können sich auch Beamt*innen des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder besonders qualifizierte Beamt*innen des gehobenen Verwaltungsdienstes (mindestens A 12) mit der Bereitschaft, den Aufstiegslehrgang, der mit einer Prüfung abschließt, in absehbarer Zeit zu absolvieren
  • Berufserfahrung aus einer Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung sowie verwaltungsrechtliche und umweltrechtliche Kenntnisse, insbesondere Kenntnisse im Bauleitverfahren sind von Vorteil
  • hohe Bereitschaft sich mit verwaltungstechnischen und naturwissenschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen und Maßnahmen zielgerecht umzusetzen
  • Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative, Ideenreichtum
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch sowie ein sicheres Auftreten auch bei der Präsentation bei Veranstaltungen
  • gute Kenntnisse und sicherer Umgang mit MS-Office Produkten (Word, Excel etc.)

Freuen Sie sich auf:

  • einen zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle
  • die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten
  • persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Gesundheitsmanagement und Sportangebote
  • ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket
  • betriebliche Altersvorsorge
  • vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants

Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 13hD bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVöD.

Für nähere Auskünfte zur Tätigkeit steht Ihnen der Amtsleiter, Herr Dr. Zirkwitz, unter 0711 216-88666 gerne zur Verfügung. Für personalrechtliche Fragen zum Verfahren wenden Sie sich bitte an Frau Kümmerlen unter 0711 216-88651.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 01.07.2022 an unser Online-Bewerberportal.




Falls eine Online-Bewerbung nicht möglich ist, können Sie uns Ihre Papierbewerbung unter Angabe der Kennzahl 36/0038/2022 an das Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart, Gaisburgstraße 4, 70182 Stuttgart, senden.

Bitte senden Sie uns im Fall einer Papierbewerbung nur Kopien ohne Plastikhüllen o. Ä., da keine Rücksendung erfolgt. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.